Bürgerverein

Bürgerverein Brand

Nachruf Leo Förster

Foto:Ewald Kreus

Am Ostermontag erfuhren wir, dass Leo Förster, Mitglied des Geschichtskreises im Bürgerverein Brand, plötzlich und unerwartet verstorben war. Wir alle haben die Nachricht tief bestürzt aufgenommen.

Leo Förster wurde am 23.Juni 1936 in Brand geboren.
Er verbrachte sein ganzes Leben in Brand und starb – nahezu 85jährig – am 5. April 2021.

Noch im letzten Jahr konnte er mit seiner Frau Walburga die Diamantene Hochzeit feiern. Er war ein Ur-Brander mit dem Herz auf dem rechten Fleck. Zeitlebens hat er sich für die Geschichte Brands und der Region interessiert und alle bemerkenswerten Nachrichten und Veröffentlichungen gesammelt. Auch am Abend des Ostersonntags hat er an letzten Korrekturen seines neuen Beitrages für unser Buch 2021 der „Heimatkundlichen Blätter“ gearbeitet.

In seiner Jugend war er begeisterter Handballspieler bei der „Borussia Brand“ und erkundete durch häufige Wanderungen die nähere und weitere Umgebung, so dass er als Wanderführer den Mitgliedern des Eifelvereins unsere Heimat kenntnisreich vorstellen konnte. Die Fußwallfahrer von St. Donatus hat er fast zwei Jahrzehnte nach Bad Münstereifel geführt.

Als Ur-Brander liebte er das „Brander Platt“, mit dem er von Kindesbeinen an aufgewachsen war. Als der Bürgerverein Brand e. V. in 1977 einen Stammtisch – den Vorläufer des Arbeitskreises “Os Heemetsproch“ – ins Leben rief, war Leo einer der eifrigsten Teilnehmer. Wenn er Gesprächspartner fand, mit denen er sich in seiner Muttersprache unterhalten konnte, war er immer sehr glücklich.

Heimatkundlich war er von Beginn an im Arbeitskreis der Geschichte des Münsterländchens tätig. Zu seinem Bedauern konnte sich dieser Kreis aber nicht auf Dauer etablieren. Als dann 1981 vom Bürgerverein Brand der „Heimatkundliche Arbeitskreis“ ins Leben gerufen wurde, gehörte Leo zu den Gründungsmitgliedern und blieb bis zu seinem Tod dort sehr aktiv. In etwa 30 Artikeln, die er zum Teil in Zusammenarbeit mit anderen Autoren verfasste, hat er uns sein Wissen in unseren Jahrbüchern mitgeteilt.

Bei der Errichtung und Vorbereitung unseres Archivs nach 1988 war er führend tätig. Seine vielfältigen Notizen und handschriftlichen Abhandlungen waren uns immer eine große Hilfe und werden auch weiterhin von großem Nutzen für die Erforschung unserer Heimatgeschichte sein. Hilfsbereit stellte er unseren Autoren der Jahrbücher uneigennützig sein Wissen und seine Unterlagen zur Verfügung.

Leo Förster hinterlässt eine Lücke, die kaum zu schließen ist.

Hermann Schümmer









 

Foto: Ewald Kreus

Anlässlich der 25. Ausgabe der „Heimatkundlichen Blätter“ am 25. November 2014 entstand das Erinnerungsfoto mit Leo Förster (zweiter von rechts) bei der „Belobigung“ und Auszeichnung der Mitglieder im Geschichtskreis der „ersten Stunde“ für ihre Arbeit am Heimatbuch über die vielen Jahre seit der ersten Ausgabe 1990.

Corona-Schnelltests in Brand

Corona-Schnelltests in Brand

Kurze Wege, schnelle Sicherheit:
ab dem 17. März werden im Pfarrzentrum
St. Donatus kostenlose Corona-Schnelltests angeboten.
Ins Leben gerufen wird das neue Testzentrum von den Brander Apotheken Donatus, Vennbahn und Roland Apotheke.
Für Inhaberin und Ur-Branderin Anna Drews stand der Entschluss schnell fest: „Es ist eine Frage der Solidarität mit unserem Stadtteil,
ein solches Angebot hier zu realisieren.“
In kürzester Zeit wurde das Testzentrum, das in Zusammenarbeit mit der Städteregion Aachen betrieben wird, auf die Beine gestellt.
„Wir freuen uns über die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Pfarre St. Donatus“, betont Drews.

Das Testzentrum ist zunächst wochentags von 8 bis 11Uhr
sowie montags und freitags von 17 bis 18:30 Uhr geöffnet.
Interessierte müssen über das Portal

http://www.Testzentrum.brander-apotheken.de

einen Termin zum Abstrich buchen.

Ohne Terminbuchung kann vor Ort nicht getestet werden.
Der Test erfolgt über einen Nasenabstrich, der von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der drei Apotheken gemacht wird.
Bereits nach 15 Minuten steht das Ergebnis fest.
Die Kunden müssen darauf jedoch nicht warten, sondern werden per E-Mail informiert.
Jeder Bürger hat ein Anrecht auf bis zu einen Test pro Woche.

Auch Nicht-Brander können sich für einen Termin anmelden.

 

Brander Straßen, Plätze und Wege komplett

Foto: Michael Schmidt

Der Geschichtskreis im Bürgerverein stellt Informationen

und Hintergründe zu Brander Straßen, Plätzen und Wegen

sowie weitere Details zur Verfügung.

Bearbeitet von Michael Schmidt

Hier klicken:
Brander Straßen, Wege und Plätze

 

Baudenkmäler in Brand


Unter dem nachstehenden link sind die Denkmäler zu erkunden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Baudenkm%C3%A4ler_in_Aachen-Brand

 

Brander Motive auf dem Bauzaun "Tuchmacherviertel"

Artikel Az vom 23.06.2020

Foto: Ewald Kreus

Foto: Ewald Kreus

Foto: Ewald Kreus

Foto: Ewald Kreus

Bürgerverein bei Facebook


Neuerdings gibt es nun Informationen zu

unserem Bürgerverein auch auf Facebook