Bürgerverein

Der Grachter

Der Grachter

„Der Grachter“…
… ist kein Bewohner eines Brander Ortsteils, sondern der beliebte Grachter Apfelsaft, den der Bürgerverein mit Hilfe des Arbeitskreises zugunsten von Jugend- und Seniorenfond verkauft.
Die Äpfel stammen von Streuobstwiesen und aus Privatgärten, deren Besitzern sie nicht selber verarbeiten und uns dankenswerterweise überlassen. Das heißt: Keine Pestizide, keine Düngemittel –also Apfel pur! Im Herbst wird mit Unterstützung der Jugendgruppe des THW geerntet und vom Nabu Aachen der Apfelsaft gepresst und abgefüllt; leider immer zu wenig, um die Nachfrage nach dem Besten aller Apfelsäfte zu befriedigen.

Der Erhalt unserer – noch – sehr schönen Umwelt ist auch wichtig! Wer uns dabei im Arbeitskreis tatkräftig unterstützen möchte, ist herzlich willkommen (Kontakt: A. Lux: 0241/521133).

Für den Arbeitskreis
Paul Goebbels

 

Bäumchen schüttle Dich!

Die Jugendgruppe des OV Aachen THW unterstützte am 28. September den Arbeitskreis Natur&Umwelt des Bürgervereins Brand bei der Apfelernte. Dabei lernten die Junghelfer nicht nur etwas über die verschiedenen Apfelsorten der Region, sondern erhielten auch interessante Informationen zum Thema Naturschutz.

Am Samstagmorgen trafen sich die Junghelfer und Jugendbetreuer/-in des OV Aachen schon ganz früh, um zur Streuobstwiese in der Grachtstraße zu fahren. Bevor man jedoch vor Ort mit der Arbeit starten konnte, gab es zunächst einige wichtige Erläuterungen zur Apfelernte durch den Vorsitzenden des Arbeitskreises Natur&Umwelt, Andreas Lux. Die motivierten Jugendlichen sammelten voller Begeisterung bis in den frühen Nachmittag das reife Obst ein und lernten dabei, welche Apfelsorten aufgrund ihrer Eigenschaften besonders gut in Brand reifen und welche Rolle die Streuobstwiese für das Naturschutzgebiet spielt. Natürlich konnten die Jugendlichen während des Erntens die verschiedenen Apfelsorten probieren und eine Lieblingssorte war schnell gefunden!
In wenigen Stunden konnten mehr als 100 Säcke mit Äpfeln gefüllt und verlastet werden. Die Junghelfer fuhren sehr stolz zurück zur Unterkunft, nachdem sie die Säcke ausgeliefert hatten.

Das Zusammenspiel aus aktivem Teamwork, Naturschutz und Unterstützung des Arbeitskreises Natur&Umwelt, hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht.

Nicole Faber

Ortsjugendbeauftragte, Ortsverband Aachen

Ergänzung zum Bericht von Nicole Faber.
Aus den gepflückten Äpfeln sind 700 Liter Apfelsaft, der Grachter, gepresst worden.
Der Verkaufserlös fließt zu je 50 % in den Kinder- und Jugendfond sowie in den Seniorenfond des Bürgerverein Brand.
Im Namen des Bürgerverein Brand darf ich mich bei allen Beteiligten für die Unterstützung recht herzlich bedanken!

Wolfgang Müller

Foto: Horst Wipper

Foto: Horst Wipper

Der Grachter

Grachter

Grachter -- Der Brander Freundschaftsapfel

Im Jahr 2010 haben wir vorsichtig angefangen, in diesem Jahr kräftig nachgelegt!
Es geht um den Grachter, einen Apfelsaft, den der Arbeitskreis zugunsten von
Jugend und Senioren gepflückt, gepresst und verkauft hat. Wir haben unsere
Saftproduktion von 100 Litern im letzten Jahr auf 300 Liter erhöht und damit über
400,00 € für den gu Zweck erwirtschaftet. Herzlichen Dank an alle Beteiligten,
vor allem auch an diejenigen, die uns ihr Arbeitsmaterial und ihre Zeit zur
Verfügung gestellt haben. Denn eines muss man schon sage: 600 kg Äpfel
in der Freizeit zu pflücken und zu verarbeiten ist keine Kleinigkeit ...

Die Äpfel stammen von Streuobstwiesen und aus Privatgärten, die uns von ihren
Besitzern dankenswerterweise üblassen worden sind, weil sie die Bäume selber
nicht mehr abernten. Sas heißt auch: Keine Pestizide, keine Düngemittel, Apfel pur!
Meine Kinder sind der Meinung, dass man das schmeckt, aber vielleicht probieren
Sie ihn im nächsten jahr einmal selber. Ein Tipp für diejenigen, die keinen Saft
abbekommen haben: Der Verkauf beginnt immer bei der alljährlichen Herbst-
wanderung des Bürgervereins am letzten Sonntag im Oktober.

Wenn Sie Apfelbäume haben, die sie selber nicht mehr abernten….

Wir kommen gern!

Andreas Lux